Energetische Fachplanung und Baubegleitung

Um den gewünschten energetischen Standard zu erzielen, empfehlen wir eine sorgfältige Planung und fachgerechte Baubegleitung. Gerne vermitteln wir qualifizierte Energieeffizienz-Experten, die Detailplanungen für energetische Sanierungen durchführen und die Qualität der ausgeführten Arbeiten sicherstellen.

Zugelassen sind alle Energie­effizienz-Experten, die in der Experten­liste des Bundes bei der Deutschen Energie-Agentur (dena) geführt sind. Bei energetischen Baumaßnahmen ist die fach­kundige Unterstützung von Energie­effizienz-Experten für die Beantragung einer Förderung nötig. Auch für die Bau­begleitung erhalten Sie eine separate Förderung. Für eine Schritt für Schritt Sanierung erarbeiten die Energie­effizienz-Experten individuelle Sanierungs­fahrpläne (iSFP). Jede umgesetzte Maßnahme – sowie die letzte Maßnahme beim Erreichen einer Effizienzhaus-Stufe – verspricht eine höhere Förderung.

Anfangs führt Ihr Energie­effizienz-Experte eine Bestandsaufnahme des energetischen Ist-Zustands Ihrer Immobilie durch. Hier wird die Gebäude­hülle sowie die Qualität der vorhandenen Heizungs­anlage berücksichtigt. Im Anschluss erfahren Sie die Einspar­potentiale Ihrer Immobilie. Auf Grundlage der Bestands­aufnahme erarbeiten die Energieeffizienz-Experten Verbesserungsvorschläge und Möglichkeiten der Kosteneinsparung.

Stehen die Sanierungs­maßnahmen fest, folgt die detaillierte energetische Fachplanung, die für die Ausschreibung an Gewerke und zur Angebotseinholung dienen. Hier ist zu beachten, dass der Antrag eingereicht werden muss, bevor Sie das Unter­nehmen beauftragen.

Ab Arbeitsbeginn übernehmen die Energie­effizienz-Experten auch die Baubegleitung. Sie garantieren die Qualität aller Maßnahmen und sorgen dafür, dass das Energie­einspar­potenzial ausge­schöpft wird und keine Bau­schäden entstehen. Außerdem klären Sie nach Fertigstellung über das korrekte Heizen und Lüften auf.

Schritte zur energie­effizienten Immobilie:

  1. Beratungsgespräch bei Kasberger
  2. Beauftragung eines externen Energie­effizienz-Experten
  3. Beantragen der Förderung
  4. Start der Sanierungsarbeiten
  5. Abschluss der Sanierungsarbeiten und Bestätigung