Nachrichten

Brandschutz rettet Leben

Kasberger - die Welt des Bauens - rüstete eine der renommiertesten Rehabilitationskliniken Bayerns, die Klinik Prof. Schedel in Kellberg nahe Passau, mit Hörmann Brand- und Rauchschutztüren aus.

01.08.2014

Foto: Außenansicht der Klinik Prof. Schedel mit Eingangsbereich

Foto v. l.: Anton Fenzl (Leitung Haustechnik Klinik Prof. Schedel), Markus Jäger (Objektbetreuung Kasberger Passau), Horst Kleinert (Außendienst Kasberger Passau).

Foto: Lieferung und Montage von 1- und 2-flügeligen Hörmann Aluminium-Brand- und Rauchschutztüren mit Fluchtwegefunktion, inkl. der Anschlussarbeiten an Wände und Decke.

Foto: Lieferung und Montage von Schörghuber Brand- und Rauchschutztüren in Sonderanfertigung mit in der Gleitschiene integrierter Feststellung (linke Türe), sowie Lieferung und Montage von Hörmann Stahl-Brandschutztüren (Türe rechts).

In der Klinik wurden von dem Bauelemte-Spezialisten Feuerschutz- und Rauchschutztüren für den Innenbereich angeliefert und montiert. Kasberger Objektbetreuer Markus Jäger und Außendienstmitarbeiter Horst Kleinert haben in Zusammenarbeit mit dem Leiter Haustechnik der Klinik, Anton Fenzl, das Brandschutzkonzept entwickelt und die Umsetzung vor Ort begleitet.

Rahmen, Bänder und Schließmittel fügen sich durch eine einheitliche Farbgestaltung harmonisch in das architektonische Farbkonzept ein. Hörmann Brandschutzabschlüsse wurden auf Wunsch des Betreibers zum Teil mit nahezu wohnlichem Charakter erstellt. Die Schörghuber Brand- und Rauchschutztüren aus Buche-Echtholz harmonieren optisch mit den Bestandstüren ohne Brandschutzfunktion. So bleibt der gewünschte Wohlfühlfaktor und die positive Atmosphäre erhalten. Für Transparenz wurden vollflächig verglaste Hörmann Aluminium Feuer- und Rauchschutzabschlüsse eingesetzt.