Einführungstage für Auszubildende 2020

Zum Start des neuen Ausbildungsjahres begrüßte die Peter Kasberger Baustoff GmbH acht Auszubildende. Insgesamt sechs angehende Kaufleute für Groß- und Außenhandelsmanagement sowie zwei Kaufleute für Büromanagement begannen ihre berufliche Laufbahn bei dem Baustoff-Fachhändler, der 2020 acht Auszubildende in ein Angestelltenverhältnis übernahm.

„Wir freuen uns sehr, dass wir auch dieses Jahr wieder so viele junge Menschen bei ihrem Start ins Berufsleben begleiten dürfen“, sagte Geschäftsführer Michael Geier, der dem „Kasberger Nachwuchs“ die Unternehmensgeschichte und -philosophie nahebrachte. Die Ausbildungsbeauftragte Kornelia Arnreich informierte, zusammen mit einigen Kollegen, über das Unternehmen. Zum zweitägigen Programm der „Einführungstage“ gehörte die Besichtigung der Passauer Firmenzentrale mit Rundgang, eine Einführung in das "Ausbildungs-Handbuch", Ausführungen zum Datenschutz, Rollenspiele sowie das Grundwissen zur EDV. Die Einführungstage endeten mit einem gemeinsamen Mittagessen im Hacklberger Bräustüberl.
Auf die Nachwuchsförderung legt das Familienunternehmen in vierter Generation großen Wert. Daher entwickelt die Firma ihr Konzept stetig weiter, um die Ausbildung möglichst attraktiv zu gestalten. Den Jugendlichen steht bspw. seit kurzem E-Learning als moderne und effiziente Art der Wissensvermittlung zur Verfügung. Insgesamt 23 junge Frauen und Männer an allen Kasberger Standorten absolvieren derzeit eine Ausbildung zur/zum Kauffrau/-mann für Groß- und Außenhandels-management, zur/zum Kauffrau/-mann für Büromanagement und zum/zur Fachinformatiker/in für Systemintegration. Mit 270 Mitarbeitern und sieben Standorten (Passau, Freyung, Neuötting, Pfarrkirchen, Pocking, Vilshofen und Schärding) ist Kasberger einer der führenden Baustoff-Fachhändler in der Region.

 

Nachrichten-Informationen

Datum: 05.09.2020 09:52Uhr
Kategorie: Kasberger Nachrichten